Sonntag, 5. April 2015

Fehlende Osterlamm-Fähnchen



Gestern habe ich (wie jedes Jahr) zwei Osterlämmer gebacken. Da ich eines morgen herschenken möchte, suchte ich heute vergeblich in meinem Oster-Krimskrams nach Osterlamm-Fähnchen. 

Nun war ich aber in Bedrängnis, denn ein Lamm ohne Fähnchen geht hier in Bayern ja mal gar nicht. 
Also dachte ich mir, ich kann doch so vieles aus Papier basteln, da mach ich halt selbst welche. 
Und das ist draus geworden:





Ich habe die Framelits "Tafelrunde" benutzt, auf einem Vanille-Pur-Papier. Das Kreuz ist aus dem Set "Zum besonderen Tag" und das "Frohe Ostern" aus dem Set "Kleine Wünsche". Das Kreuz und die Schrift habe ich in Rot und den Rand in Gold embosst. 

Sogar mein Mann (der übrigens sehr kritisch ist, wenn wir was verschenken, was ich gebastelt habe) fand es sehr sehr schön. Also heißt das, ich werde nie wieder Fähnchen kaufen.;-)

Wer übrigens die Fähnchen nicht kennt, hier mal ein Beispielbild:


Bildergebnis für osterlamm fähnchen

                 Das Bild habe ich mir geliehen von: 
https://shop.backdorf.de/index.php?Faehnchen

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Ostermontag. 

Liebe Grüße, Eure Antje

Kommentare:

  1. Liebe Antje,
    nicht nur die Lämmchen sind Dir wunderbar gelungen,
    Die Fähnchen natürlich ebenfalls !!
    Du brauchst keine mehr zu kaufen, da stimme ich Dir
    völlig zu !!
    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Antje!
    Ich finde Deine Idee, die Fähnchen ab nun selbst zu machen großartig! Man braucht nicht alles zu kaufen, selbst gemacht ist doch viel schöner! Dieses Teil ist etwas ganz persönliches..... Gratuliere zu Deiner guten Idee!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank ihr Lieben,
    ja das heißt also Spaß beim Basteln und dabei noch Gelld gespart... Na wenn das mein Mann hört .... toll hahaha;-)
    Liebe Grüße, Eure Antje

    AntwortenLöschen